Der Rhododendron

Zu den schönsten blühenden Sträuchern in heimischen Gärten zählt mit Sicherheit der Rhododendron, den es in verschiedenen Farben und Varianten gibt, und desssen Blüten einen intensiven Duft verströmen.

Den Rhododendron gibt es in vielen verschiedenen Farben

Der Rhododendron hat sehr robuste Blätter und trägt seine wunderschönen Blüten von April bis Mai. Beim Pflanzen sollte man einen halbschattigen Standort auswählen, denn die Pflanze vertrocknet in der prallen Sonne leicht.

Auch Schatten bekommt dem Rhododendron nicht gut, denn dann fallen die Blüten nicht so üppig aus. Am besten wählt man einen Standort neben anderen Sträuchern und kleineren Bäumen, dort gedeiht der Rhododendron am besten.

Ausschlaggebend für gutes Wachstum ist der richtige Standort: Rhododendren bevorzugen lichten Schatten oder Halbschatten. Wenn sie zuwenig Licht bekommen, blühen sie mager und schlecht, bei zuviel Sonne vertrocknen sie leicht. Besonders wohl fühlen sich die Pflanzen nahe kleiner Bäume und Sträucher.

Der Boden sollte möglichst locker und wenig kalkhaltig sein, der Rhododendron bevorzugt einen sauren Boden. Beim Düngen sollte man darauf achten, dass den Pflanzen vor allem eine höhere Konzentration an Eisen und Magnesium zugeführt wird.

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Blätter nicht fleckig oder gelb verfärbt sind, denn das könnte ein Hinweis auf eine Erkrankung der Wurzeln sein. Rhododendren pflanzt man am besten zwischen März und Mai oder dann zwischen Oktober und November.

Das Loch muss man wesentlich breiter und tiefer ausgraben, als der Wurzelballen groß ist. Die ausgehobene Erde sollte man mit spezieller Rhododendronerde mischen und auf den Boden des Pflanzloches etwas Rindenmulch geben.

Wenn die Pflanze in die Erde eingebracht wurde, muss man sie sofort angießen, denn die Pflanzen müssen immer feuchte Wurzeln haben, allerdings ist Staunässe auch zu vermeiden. Als Dünger verwendet man am besten ein spezielles Präparat für Rhododendren.

One Response to Der Rhododendron

  1. Hinterhofgärtner sagt:

    In der Tat sind Rhododendren sehr schöne Blütensträucher, mit dem Duft können allerdings nur relativ wenige Sorten beeindrucken! Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.