Tipps für die Gartenbewässerung

Ein Hobbygärtner hat je nach Größe und Lage seines Grundstücks mal mehr oder mal weniger das Problem der Gartenbewässerung. Doch nicht jeder Gartenfreund hat die Zeit, abends stundenlang den Garten zu bewässern.

Vor allem im Sommer ist die optimale Gartenbewässerung äußerst wichtig

Und nicht jeder hat auch die Kraft oder die körperliche Gesundheit, mit einer schweren Gießkanne durch den Garten zu ziehen. Auch so mancher Gartenschlauch hat seine Grenzen in der Länge. Und so ist es notwendig, eine Lösung für das Problem der Gartenbewässerung zu finden.

Welche Arten von Garten Bewässerung gibt es?

Die Vielfalt der Möglichkeiten seinen Garten zu bewässern, reichen von der traditionellen Gießkanne aus Metall oder Kunststoff und einer Regentonne, über den Bewässerungscomputer, bis hin zu komplexen Garten Bewässerungssystemen.

Während sich die Gießkanne oder der Gießstab mit unterschiedlichen Aufsätzen für kleinere Anpflanzungen, die eher unzugänglich sind und eine individuelle Bewässerung benötigen, eignen, so können große Rasenflächen bequem über einen Garten Regner versorgt werden.

Gartenbewässerungssystem bei Neuanpflanzung planen

Wenn Sie Ihren Garten neu anlegen oder den Rasen neu anpflanzen, dann können Sie sich überlegen, ein komplexes Bewässerungssystem gleich in die Erde zu verlegen. Hier ist beispielsweise denkbar, einen großen Tank im Boden zu versenken, welcher als Sammelbecken für das Regenwasser vom Dach dient.

An diesen Tank kann eine Tauchpumpe angeschlossen werden, welche über ein unterirdisches Bewässerungssystem den Rasen und die Bepflanzung mit Wasser versorgt.

Das Ganze kann noch über einen Bewässerungscomputer individuell programmiert werden, so dass Sie an nichts mehr denken müssen und dabei so ökonomisch wie möglich bleiben.

Denn ein Bewässerungscomputer kann genau auf Zeit und die dabei zu verwendende Wassermenge eingestellt werden.

Was machen, wenn der Garten schon besteht?

Es lohnt sich natürlich nicht, nur wegen des Bewässerungssystems den Garten neu anzupflanzen. Wenn der Garten bereits besteht, so können Regenwassertanks auch überirdisch platziert und mit Büschen verdeckt werden.

Oder Sie vergraben gezielt einen Tank und legen nur dieses Stück des Gartens neu an. Als Bewässerung für Ihren Garten gibt es die unterschiedlichsten Arten von Garten Regnern. Hier können Sie wählen, ob die Fläche besser in Kreisform oder über eine eckige Variante der Regner abgedeckt wird.

Von den Kosten und der Wartung her, ist dies die einfachste Möglichkeit der täglichen, unter Umständen stundenlangen Bewässerung des Grundstücks zu entgehen.

Foto: Elenathewise/www.fotolia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.