Tipps und Tricks zur Reinigung von Auflagen, Sonnenschirmen und Co.

Viele Menschen können es gar nicht erwarten, dass der lange Winter endlich zu Ende geht. Die Vorfreude auf den Frühling, die ersten Frühjahrsblüher und die zarten Blüten an den Bäumen wächst mit jedem Tag.

Auch Sonnenschirme sollte man von Zeit zu Zeit reinigen

Die Terrassen- und Gartenmöbel können wieder an ihren gewohnten Platz und das triste Grau wird von freundlichem Sonnenschein abgelöst.

Doch damit der Grauschleier und mögliche Flecken, die sich während der Wintermonate auch auf den Möbeln, den Auflagen und dem Sonnenschirm abgesetzt haben, wieder verschwinden, müssen diese zunächst fachmännisch gereinigt werden.

Reinigung und Pflege von Bezugs- und Sonnenschutzstoffen

Sonnenschutz- und Bezugsstoffe lassen sich bei etwa 30 Grad mit der Hand waschen. Da die Imprägnierung dabei verlorengeht, müssen imprägnierte Materialien anschließend nachimprägniert werden.

Damit Sonnenschutz- und Bezugsstoffe länger erhalten bleiben, sollten sie im Winter grundsätzlich in gut belüfteten Innenräumen gelagert werden.

Reinigung und Pflege von Auflagen

Auch gute Auflagen für Gartenmöbel sind in der Regel mit einem Imprägnierschutz gegen Schmutz und Wasser versehen. Häufig genügt es bereits, die Auflagen mit warmem Wasser zu reinigen.

Die Reinigung der Polsterauflagen kann wahlweise mit der Hand oder mit einem Schonwaschgang bei 30 Grad vorgenommen werden.

Hinterher sollten sie in die richtige Form gezogen und zum Trocknen aufgehängt beziehungsweise gelegt werden. Auflagen und Polster sollten möglichst nicht im Trockner getrocknet werden, da die Füllung ansonsten verklumpen kann.

Wenn beim Reinigen mit Wasser Flecken zum Vorschein kommen, die sich nicht ohne Weiteres entfernen lassen, sollten die jeweiligen Stellen zusätzlich mit einer Naturhaarbürste und Seifenlauge behandelt werden. Damit auf dem Material keine Fleckenränder auftreten, sollte die Lauge anschließend mit klarem Wasser gründlich ausgespült werden.

Grundsätzlich sollten Flecken auf Polsterauflagen sofort behandelt werden. Doch nicht immer sind sie sofort zu erkennen und „überwintern“ quasi. Dass sich diese eingetrockneten Flecken nur schwer entfernen lassen, ist klar.

Wer sich das Schrubben ersparen möchte, kann zum Beispiel eingetrocknete Flecken entfernen mit Vanish. Anschließend gut ausspülen, trocknen lassen und bei Bedarf wiederholen.

Regelmäßige Pflege ist wichtig

Auflagen und Polster für Gartenmöbel sollten einmal im Monat gereinigt werden. Dafür genügen ein weiches Tuch und klares Wasser. Eine regelmäßige Reinigung verhindert, dass Schmutzpartikel zu tief in das Gewebe eindringen können.

Sollte selbst die Behandlung mit einem guten Fleckenreiniger nicht ausreichen, empfiehlt es sich, die Polsterauflagen in die chemische Reinigung zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.