Schöne Blattschmuckpflanzen fürs Beet

Ein Garten ist nicht nur attraktiv, wenn darin besonders viele bunte Blumen blühen, denn auch hier ist weniger oftmals mehr. Auch eine Kombination aus mehreren verschiedenen Blattschmuckpflanzen kann für einen herrlichen Blickfang sorgen.

Der Woll-Ziest gedeiht auch wunderbar auf trockenem Boden

Wenn die Blütezeit im Frühling und Sommer eintritt, dann findet man in den meisten Gärten viele bunter Farbtupfer. Doch Blumen und Sträucher blühen in der Regel höchstens ein paar Wochen im Jahr.

Dennoch muss man nicht auf schöne Beete und Rabatten verzichten, denn wenn man zwischen die Blütenpflanzen ein paar Blattschmuckpflanzen setzt, dann herrscht auch nach der Blütezeit keine Langeweile im heimischen Garten.

Die meisten Hobbygärtner pflanzen Ziergräser und Stauden hauptsächlich an schattigen Stellen, doch machen sie sich auch im Beet in der Sonne besonders gut. Wenn man sie geschickt dort zwischen den blühenden Pflanzen platziert, sorgen sie mit ihren unterschiedlichen Farben, Formen und Größen für Abwechslung und eine interessante Struktur.

Unter den zahlreichen Blattschmuckpflanzen findet man für jeden Standort und jede Bodenbeschaffenheit die passenden Sorten. An Stellen mit  trockenem Boden, der arm an Nährstoffen ist, pflanzt man am besten Stauden mit dickeren Blättern, die teilweise auch behaart sind oder eine silberne Farbe haben.

Hier bieten sich neben dem Lavendel vor allem der Woll-Ziest, der Wermut und die Bart-Iris an. Da das Beet dann recht mediterran anmutet, kann man dazwischen auch dekorative Kräuter wie Oregano, Thymian, Salbei oder Rosmarin setzen.

Für sonnige Standorte mit feuchtem Untergrund bieten sich wiederum andere Pflanzen an, wie zum Beispiel das Schildblatt oder die Weiße Natterwurz mitihrem hübschen Laub und ihren weißen Blüten, die sich im Sommer zeigen.

Auch Blattschmuckpflanzen mit gemusterten oder roten Blättern sollte man unbedingt in die Sonne setzen, sonst vergrünen die Blätter recht schnell. Um Lücken aufzufüllen, oder auch als Bodendecker, bieten sich zum Beispiel die schönen Purpurglöckchen an.

Weitere schöne Blattschmuckpflanzen sind auch die Fetthenne, der Baldrian oder der Beifuß. Wenn man diese Pflanzen mit Ziergräsern kombiniert, oder ein paar Königskerzen dazwischen platziert, dann schafft man einen tollen Blickfang.

Foto: LianeM/www.fotolia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.