Der Garten im September

Die Tage werden langsam kürzer, und der Sommer neigt sich in diesem Monat langsam seinem Ende zu. Für den Hobbygärtner ist es jedoch lange noch nicht Zeit zum Ausruhen, denn im heimischen Garten gibt es auch im September so einiges zu tun.

Im September sind noch zahlreiche Gartenarbeiten notwendig

Im September sind noch zahlreiche Gartenarbeiten notwendig

Im Monat September ist es Zeit für die Herstellung eines optimalen Schutzes für den Erdboden, deshalb stellt man am besten aus Rasenschnitt, Laub und den Holzabfällen von Sträuchern und Bäumen einen wertvollen Mulch her.

Mit diesem Mulch kann der Garten abgedeckt werden, um ihn zum einen vor verschiedenen Witterungseinflüssen zu schützen, aber auch um Unkraut abzuhalten, ihn mit Nährstoffen zu versorgen und ihn feucht zu halten.

Wenn die Erntezeit vorbei ist, braucht der Gartenboden eine Zufuhr von frischen Nährstoffen, da die Pflanzen ihm einiges entzogen haben. Am besten ist dafür die so genannte Gründüngung geeignet, das bedeutet das Einarbeiten von angewelkten Pflanzenteilen und grünen Pflanzen in den Boden.

Dieser Dünger dient den Lebewesen in der Erde auch als Nahrung, hemmt die Unkrautbildung und sorgt für frischen Humus. Man kann für die Gründüngung auch extra Klee oder Raps anbauen.

Neue Rosenstöcke pflanzt man am besten im Monat September, am besten gedeihen sie auf einem sandigen und humosen Lehmboden. Der Boden sollte zuvor jedoch aufgelockert werden, denn die Wurzeln der Rosen brauchen viel Sauerstoff.

Einen Tag vor dem Pflanzen sollte man den Rosenstock jedoch in einen Eimer Wasser stellen, dann ist er optimal gewässert. Die Veredelungsstelle der Rose muss beim Einpflanzen etwa fünf Zentimeter unter der Erde sein. Nach dem Einsetzen den Rosenstock unbedingt nochmal kräftig wässern.

Der September ist der ideale Zeitpunkt, um Schäden im Rasen auszubessern oder komplett neuen Rasen zu säen. Im Handel gibt es auch spezielle Mischungen für die Reparatur des Rasens. Nun können auch viele Blumenzwiebeln und Knoblauch fürs nächste Jahr gepflanzt werden, auch Endivien und Feldsalat können jetzt ausgebracht werden. Darüberhinaus sollte man im September die Hecken zum letzten Mal schneiden.

Foto: EDEN/www.fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.