Travertin-Mauersteine für Natursteinmauern

Natürlich gestaltete Gärten sind voll im Trend, die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unerschöpflich. Basis für die natürliche Gartengestaltung sind Naturmaterialien, wobei Natursteinen eine besonders wichtige Bedeutung zukommt, denn sie sind sehr vielseitig einsetzbar.

So kann man mit Natursteinen zum Beispiel Terrassen oder Hänge abstützen, Hochbeete bauen oder einfach schöne Mauern zur Unterteilung des Grundstückes errichten. Ein besonders Highlight sind Natursteinmauern aus hochwertigem Travertin, den es in verschiedenen Varianten im Handel gibt.

Natursteinmauern aus Travertin in großer Vielfalt

Beim Travertin handelt es sich um einen Naturstein, der über viele Jahrmillionen aus den Kalkablagerungen aus Süßwasserquellen entstanden ist. Herausgekommen ist ein besonders attraktiver Naturstein, der jedem Garten etwas ganz Besonderes verleiht.

Auffallend sind die Poren des Travertin, das setzt tolle Akzente auf dem Grundstück und verleiht dem Garten ein mediterranes Flair. Doch der Naturstein hat noch wesentlich mehr Vorteile zu bieten. Er ist zudem auch äußerst robust und stabil und zeichnet sich durch einen geringen Pflegeaufwand aus.

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr variabel, man kann eine Trockenmauer aus losen Steinen bauen, kann diese aber auch mauern oder verkleben, außerdem ist ein Aufbau im Verbund oder in mehreren Schichten möglich.

Die Oberfläche des Travertin ist bruchrau und seidenmatt, was an der Verarbeitung der Steine liegt. Sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Natursteins wird gespalten, so dass zwei Sichtseiten entstehen, anschließend erfolgt eine Trommelung.

Die Verlegung der Natursteine kann ohne Fugen erfolgen, da die Stoß- und Lagerfugen der Steine gesägt sind. Man kann also eine Trockenmauer aus losen Steinen realisieren, oder man verklebt die einzelnen Steinen mit wenig Kleber fast fugenfrei.

Natürlich ist es auch möglich, eine Mauer ganz normal zu mauern und anschließend zu verfugen. Travertin ist somit ein Material, das mit größtmöglicher Vielfalt jeden Gartenbesitzer überzeugt.

Travertin kann im Garten sehr vielseitig eingesetzt werden

Wer sich für das Naturmaterial Travertin entscheidet, hat im Garten sehr viele Einsatzmöglichkeiten und kann eine individuelle Gartengestaltung vornehmen. Sehr schön ist zum Beispiel eine Trockenmauer, die nicht nur optisch ein Hingucker ist, sondern gleichzeitig auch nützlichen Tierchen einen Unterschlupf bietet.

Die Insekten siedeln sich in den Fugen an, vor allem wenn man diese noch bepflanzt, das sieht auch sehr ansehnlich aus. Natursteinmauern können aber nicht nur optisch etwas hermachen, sondern auch für eine Unterteilung des Grundstückes in einzelne Bereiche genutzt werden.

Darüber hinaus lassen sich auch Hänge oder eine Terrasse wunderbar damit abstützen, so können eine schöne Optik und Funktionalität miteinander verbunden werden. Auch im Vorgarten macht sich der Travertin hervorragend, zum Beispiel in Form einer schönen Mauer, der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.