Vertikale Begrünungssysteme für die Raumgestaltung

Ob in den eigenen vier Wände oder im Büro auf der Arbeit – meist ist der Platzmangel das Ausschlusskriterium für grüne Pflanzen! Dabei ist die vertikale Wandbegrünung eine perfekte Alternative zur Topfpflanze und bietet besonders viele Vorteile!

Was ist eigentlich ein Begrünungssystem?

Pflanzen, die benötigten Platz rauben sind Geschichte. Eine Begrünung setzt dort an, wo die Zimmerpflanze oder auch der Strauch vor dem Haus Probleme macht. Denn vertikale Begrünungssysteme wachsen trotz dem Einsatz von wenig Erde auf alternativen Untergründen, wie etwa Steinplatten- und Fassaden. Ein flächiger Effekt und mobile Möglichkeiten für verschiedene Bereiche machen diese Systeme zu einem flexiblen, grünen Begleiter für die Optik. Dabei wird zwischen zwei Begrünungen unterschieden:

  • Bodengebundene Begrünung

Wie der Name schon verrät, benötigen die Pflanzen hierbei Bodenkontakt. Durch die Durchwurzelung zieht das Grün seine Nährstoffe, während sie dann an der gewünschten Wand hinaufwachsen kann. Wichtig: Der Untergrund muss entsprechend eben sein, damit Haftwurzeln nicht Gefahr laufen, einzuwachsen. Je nach Pflanze, sind Gerüste hilfreich, damit die Wurzeln besser greifen können.

  • Wandgebundene Begrünung

Hierbei wird zwischen horizontalen Flächen, den Regalsystemen, unterschieden. Und den senkrechten Flächen, auf denen im Folgenden der Fokus liegen soll, auch vertikale Begrünungssysteme genannt. Im Gegensatz zur bodengebundenen Begrünung, sind Wasser- und Nährstoffzufuhr genaustens anzupassen – dafür ist der Spielraum zur kreativen Gestaltung von grünen Wänden größer, auch wenn ihre Konstruktionen deutlich komplexer sind.

Wandbegrünung

Foto: fotolia.com | © baiterek_media

Wandbegrünung mit System

Kein Platz? Kein Problem! Denn das vertikale Begrünungssystem funktioniert sowohl innen als auch außen! Dabei spielt es für die Pflanzen keine Rolle, ob sie an Neubauten oder bereits älteren Gebäuden wachsen, wenn die Grundvoraussetzungen und die Zufuhr von ausreichend Nährstoffen und Feuchtigkeit geregelt sind. Dabei sind Wandbegrünungen nicht nur optisch eine echte Bereicherung – sie tragen auch einen wichtigen Teil zu einer sauberen Umgebung bei. Wie das gehen soll? Das Stichwort ist Fotosynthese: Gerade zu aktuellen Zeiten, in denen der Klimawandel ein wichtiges Thema ist, versuchen immer mehr Unternehmen die Arbeitsplätze „grüner“ zu gestalten: Ob mit erneuerbaren Energien, stromsparenden Mitteln oder eben auch mit dem vermehrten Einsatz von Moos und Pflanzen für die Wandbegrünung, – die Produktion von Sauerstoff und die Reinigung der Luft sorgen ganz automatisch für einen verminderten Treibhauseffekt. Wie kreativ diese Maßnahmen werden können, zeigt sich an den vertikalen Begrünungssystemen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Auch an schwierigen Standorten flexibel einsetzbar
  • Trägt zu einem besseren Klima bei
  • Große Flächen stellen kein Problem dar
  • Eine riesige Auswahl an Pflanzenarten
  • Flexibel und nach eigenen Wünschen umsetzbar

Verbesserte Lebensqualität durch grüne Wände

Soll ein vertikales Begrünungssystem im Innenbereich eingesetzt werden, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Ob dickblättrig, moosartig und farbig ausgefallen – hier ist fast alles möglich. So genannte Pflanzenwände können ganz leicht innerhalb des Hauses an der entsprechenden Wand montiert werden. Durch eine aktive Bewässerung und der Zugabe von Nährstoffen steht dem Wuchs der Pflanzen dann nichts mehr im Weg. Je nach Gattung ist die Begrünung anspruchsvoller und sollte daher im Vorfeld gut gewählt sein. Automatische Bewässerungssysteme sind natürlich optional einsetzbar! Welche positiven Effekte es sonst noch gibt?

  • Gerade im Arbeitsbereich sorgen Pflanzen für ein angenehmeres Klima. Sowohl als optische Stütze, als auch durch ihre filternden Funktionen, welche die Luft verbessern und zum Beispiel Kopfschmerzen vorbeugen können.
  • Studien zufolge, stärken Begrünungen nicht nur die kognitiven Fähigkeiten, sondern sorgen auch für eine längere Konzentration. Zudem gelten sie als Stresskiller und allgemein als Fördermittel fürs Wohlbefinden.
  • Gerade vertikale Begrünungssysteme sind daher doppelt interessant fürs Büro und Eigenheim. Denn eine grüne Wand wirkt modern, hat reinigende Effekte und bewirtschaftet sich durch ein eingebautes System ganz von selbst. Ohne Eigenaufwand sorgt die Begrünung also ganz automatisch für eine bessere Lebensqualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.