Blattläuse

Zu den am weitesten verbreiteten Schädlingen gehören die Blattläuse, mit denen fast jeder Hobby-Gärtner mehr oder weniger stark zu kämpfen hat. Die Tierchen können entweder grün oder dunkelbraun bis schwarz sein und machen sich vor allem an jungen Trieben zu schaffen, außerdem an den Blüten und auf der Blattunterseite.

Blattläuse können sehr lästig sein

Blattläuse können sehr lästig sein

Bei den Blattläusen fällt eine rasante Vermehrung auf, was die Bekämpfung extrem schwierig macht. Zu erkennen ist der Befall der Pflanze häufig an den gewellten Blättern oder an Verfärbungen.

Die Blattläuse haben einen kleinen Rüssel, mit dem sie in die Pflanze stechen und ein Gift abgeben. Sie zapfen die Leitungsbahnen der Pflanze an und klauen ihr somit den Lebenssaft. Wenn der Befall enorm stark ist, können Teile der Pflanze sogar absterben.

Zu den natürlichen Feinden der Blattläuse zählen vor allem Marienkäfer aber auch Fliegen, Schlupfwespen und Ohrwürmer. Wenn die Anzahl der Läuse jedoch Überhand nimmt, dann können diese Tiere den Läusen nicht den Garaus machen. Nun sollten biologische oder chemische Mittel zum Einsatz kommen.

In einigen Fällen nutzt das Abspritzen der Pflanze mit einem starken Wasserstrahl etwas, denn die Tiere können sich nicht an der Pflanze halten und fallen ab. Es kann auch eine Jauche aus Brennesseln hergestellt werden, um die Pflanze damit abzuspritzen.

Dazu werden Brennesseln für 24 Stunden in Wasser eingeweicht. Es kann auch eine Brühe aus Tomaten- oder Rhabarberblättern hergestellt werden. Diese werden für 20 Minuten gekocht, zuvor werden sie jedoch für 24 Stunden eingeweicht.

Bewährt hat sich auch das Einsprühen mit Schmierseifenlösung, die aus einem Liter Wasser, einem Teelöffel Brennspiritus und einem Teelöffel Schmierseife hergestellt wird. Raucher können auch einen Nikotinsud herstellen, indem sie einige Zigaretten für ein paar Tage in Wasser einweichen lassen.

Die Bekämpfung der Blattläuse muss immer so früh wie möglich geschehen, denn gerade die Hausmittel und biologischen Mittel helfen nicht schlagartig, sondern nur bei regelmäßiger und frühzeitiger Anwendung. Wenn der Befall extrem stark ist, sollte über den Einsatz von Fungiziden aus dem Handel nachgedacht werden.

One Response to Blattläuse

  1. […] Tier im heimischen Garten, da er auf die Jagd nach Engerlingen, Drahtwürmern und anderen Schädlingen geht, die dem Garten wirklich zusetzen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.