Neuheiten 2014 im Ziergarten

Der Winter wird wieder schneller vorüber sein, als man gucken kann. Dann erblüht unser Garten wieder in den tollsten Farben, der Zierbeete sind ein besonderes Highlight in jedem Garten, und immer wieder drängen Neuheiten auf den Markt.

Eine Sorte der Echinacea purpurea wurde Frauen gewidmet, die an Brustkrebs erkrankt sind

Eine Sorte der Echinacea purpurea wurde Frauen gewidmet, die an Brustkrebs erkrankt sind

Auch in diesem Jahr erwarten uns wieder einige tolle Neuheiten für den Ziergarten, die Pflanzenzüchter haben sich wieder große Mühe gegeben und präsentieren uns zahlreiche Innovationen für den Garten. Wir stellen heute einige davon kurz vor.

Manchmal betreffen die Neuerungen nicht einmal die Optik, sondern die neuen Züchtungen bringen gärtnerische Vorteile mit sich. Meistens sind die neuen Sorten noch robuster und kommen mit unserem Klima besser zurecht.

Zu den Neuheiten 2014 gehört zum Beispiel die Steife Verbene (Verbena rigida) „Polaris“. Die Pflanze mit ihren porzellanfarbenen Blüten  ist einjährig und erreicht eine Höhe von rund 30 Zentimetern. Die auch als Schnittblume geeignete Verbene gedeiht im Halbschatten oder der Sonne.

Die Fingerhut-Serie „Dalmatian F1“ hat den Vorteil, dass sie schon im ersten Jahr Blüten hervorbringt. Sie eignet sich aufgrund ihres festen und kompakten Wuchses auch wunderbar als Topfpflanze.

Ebenfalls neu ist die Farbe „Early Pink White“ aus der Akelei-Serie Winky. Die wunderschönen Blüten sind ganz zart in rosa und weiß gefärbt und erscheinen im Frühjahr in aufrechtem Wuchs.

Nicht ganz neu, aber dennoch außergewöhnlich ist die Echinacea purpurea „Hope“, die man bereits seit 2005 kennt. Ihre Züchterin Harini Korlipara hat sie jedoch jetzt zu etwas ganz Besonderem gemacht, indem sie die Pflanze allen Brustkrebs-Patientinnen gewidmet hat.

Weiter geht es mit neuen, außergewöhnlichen Blütenformen im Jahr 2014. Die Nelke „Dancing Geisha“ verzaubert zum Beispiel mit ihren langen und geschlitzten Blütenblättern und einem herrlichen Duft. Diese Nelkenart eignet sich sowohl für den Garten als auch den Kübel.

Auch für den Anbau in Beet und Topf gleichermaßen geeignet ist der Sommer-Phlox (Phlox drummondii) „Petticoat“. Die Blüten der einjährigen Pflanze erinnern an Sterne, weshalb sie auch gerne als Stern-Phlox bezeichnet wird.

Äußert faszinierend und außergewöhnlich ist die Edelrose „Eddy Mitchell Meirysett“. Es handelt sich um eine Teehybride mit großen Blüten in einer Kombination aus Goldgelb und tiefem Rot. Etwas Schöneres gibt es im Bereich der Rosen in diesem Jahr sicher kaum zu bestaunen.

Weitere Innovationen für das Zierbeet sind unter anderem auch die Trompetenzunge „Black Trumpets“, die Eschscholzia californica „Thai Silk Apricot“, die Cercis canadensis „Ruby Falls“, die Callistephus chinensis „Dark Lilac“, die Zwergwicke „Cupid Pink“, die Duft-Tagetes „Luna Orange“ und die Zinnie „Oklahoma Scharlach“.

Quelle: Zeitschrift „Gärtnern leicht gemacht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.