Welcher Standort für welche Zimmerpflanze?

In fast jedem Haushalt findet man Zimmerpflanzen, die Auswahl an Sorten ist riesengroß. Allerdings hat jede Pflanze andere Ansprüche, so dass nicht jeder Standort in der Wohnung gleichermaßen geeignet ist.

Orchideen fühlen sich auch im Schlafzimmer sehr wohl

Vor allem die jeweilige Temperatur und die Helligkeit spielen bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Deshalb wollen wir heute aufzeigen, welche Pflanzenarten für die jeweiligen Räume einer Wohnung optimal geeignet sind.

Der Flur

In den meisten Fällen ist der Flur für Zimmerpflanzen nicht wirklich geeignet, denn häufig ist es hier einfach zu dunkel. Ein weiterer Faktor ist die oftmals vorhandene Zugluft, die den meisten Pflanzen auch nicht gut bekommt.

Gerade mit kurzblühenden Pflanzen kann man im Flur für schöne Akzente sorgen. Zu einem engen Flur passen vor allem aufrecht wachsende Zimmerpflanzen sehr gut, aber auch Blumenampeln sind für den Flur gut geeignet.

Pflanzen für den Flur: Efeu, Zimmerwein, Alpenveilchen, Primel, Narzisse, Jasmin, Dreimasterblume oder Grünlilie

Das Wohnzimmer

Da man einen Großteil seiner Zeit im Wohnzimmer verbringt, ist die Temperatur hier meistens angenehm, durch die Fenster dringt ausreichend Licht. Aufgrund des Platzangebotes kann man hier auch gut größere Pflanzen oder eine ganze Gruppe platzieren.

Im Wohnzimmer kann man aus dem Vollen schöpfen, hier passen vor allem Grünpflanzen gut zur Geltung. Falls eine Tür zum Balkon oder der Terrasse vorhanden ist, sehen größere Pflanzen im Kübel hier sehr hübsch aus.

Im Winter ist der Platz auf der Fensterbank nicht gerade ideal, falls sich ein Heizkörper darunter befindet. In diesem Fall können die Temperaturen mitunter sehr stark ansteigen. Während der Heizperiode ist es also angebracht, die Zimmerpflanzen umzustellen.

Das Arbeitszimmer

Im Arbeitszimmer verbringt man in der Regel nicht allzu viel Zeit, deshalb passen hier vor allem pflegeleichte Zimmerpflanzen hin. Zimmerpflanzen im Arbeitszimmer können das Klima verbessern und für eine angenehme, entspannte Atmosphäre sorgen.

Pflanzen für das Arbeitszimmer: Nestfarn, Drachenbaum, Einblatt, Zwergpfeffer, Palmlilie, Feigenbaum, Fittonie, Schwertfarn, Neoregelie und Guzmanie.

Die Küche

In der Küche können mitunter starke Temperaturschwankungen herrschen, und durch das Kochen steigt auch die Luftfeuchtigkeit schnell an. Deshalb sollte man in der Küche vor allem robuste Pflanzen platzieren, denen Temperaturunterschiede nicht so schnell etwas anhaben können. Pflanzen mit zarten Blättern sind für die Küche nicht geeignet.

Pflanzen für die Küche: Zitronenthymian, Salbei, Basilikum, Petersilie, Thymian, Efeu, Efeutute, Chrysantheme, Tulpe, Narzisse, Edelpelargonie und Cinerarie.

Das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer verbringt man meistens nur die Nächte, so dass man hier auf eine optische Verschönerung durch Pflanzen eigentlich verzichten könnte. Hier kann man Zimmerpflanzen vor allem auf der Fensterbank platzieren, da hier seltener geheizt wird.

Pflanzen für das Schlafzimmer: Blattbegonie, Browallie, Jasmin, Orchidee, Birkenfeige, Goldfruchtpalme, Fleißiges Lieschen, Glockenblume und Immergrün.

Das Badezimmer

Im Badezimmer können Temperatur und Luftfeuchtigkeit stark schwanken, deshalb ist es der ideale Standort für Pflanzen, die es feucht und warm lieben. Allerdings sind die Fenster im Bad meistens sehr klein, so dass wenig Tageslicht vorhanden ist. Da im Bad oft wenig Platz ist, bieten sich vor allem Blumenampeln an.

Pflanzen für das Badezimmer: Frauenhaarfarn, Weihnachtskaktus, Purpurtute, Nestfarn, Schwertfarn, Korbmarante, Pfeilwurz und Zypergras.

Der Wintergarten

Im Wintergarten ist vor allem viel Tageslicht vorhanden, außerdem ist es im Winter nicht zu warm. Deshalb fühlen sich hier auch dekorative und exotische Zimmerpflanzen sehr wohl. Hier ist oft auch genügend Platz, um größere Kübelpflanzen zu platzieren.

Allerdings kann es im Sommer im Wintergarten sehr heiß und sonnig werden, deshalb sind eine gute Belüftung und Jalousien sehr wichtig.

Pflanzen für den Wintergarten: Bougainvillea, Oleander, Zierananas, Buntblatt, Passionsblume, Bleiwurz, Zitronen- oder Orangenbäumchen und Strelitzie.

One Response to Welcher Standort für welche Zimmerpflanze?

  1. Finke sagt:

    Sollen sich Pflanzen im Zimmer wohlfühlen sollte der natürliche Lebensraum und die in im vorherrschenden Lebensbedingungen (Licht, Temperatur, Luftfeuchte etc.) den Bedürfnissen der Pflanzen entsprechen. So können sich manche Orchideenarten im Winter auch auf der Fensterbank mit der Heizung darunter wohlfühlen, wenn durch regelmäßiges Wassersprühen die Luftfeuchte hoch genug gehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.