Wie entfernt man Blattläuse am besten?

Welcher Hobbygärtner kennt das Problem mit Blattläusen nicht? Bei einem Streifzug durch den Garten kann man sie immer mal wieder entdecken, und dann gilt es zu handeln, bevor die Schädlinge die Pflanze zerstören. Im Handel gibt es spezielle Produkte, Hausmittel erledigen es jedoch wesentlich schonender für die Pflanze.

Blattläuse können zur richtigen Plage werden

Blattläuse können zur richtigen Plage werden

Der natürliche Feind der Blattläuse ist Marienkäfer, man könnte nun also versuchen, Marienkäfer an der betroffenen Pflanzen anzusiedeln.

Wenn man also einen Marienkäfer findet, dann kann man ihn ruhig auf die Pflanze setzen, er wird jedoch nur tätig, wenn sich die Beute auch ordentlich lohnt.

Eine weitere Möglichkeit, die Blattläuse zu vertreiben, ist die Herstellung eines Brennesselsudes. Hierfür sammelt man frische Brennesselblätter und übergießt sie mit kochendem Wasser. Nun müssen die Pflanzen für mindestens zwei Tage im Wasser verbleiben, dann werden die Blätter abgegossen.

Den fertigen Brennesselsud kann man anschließend in eine Sprühflasche geben und die befallenen Pflanzen damit besprühen, auch gegen Spinnmilben und Mehltau hilft dieses alte Hausmittel.

Wenn man Raucher ist, dann kann man die Blattläuse auch mit Zigarettenasche aus dem Garten vertreiben, hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder gibt man die Asche ins Gießwasser und gießt das Wasser mit dem Sprenkelaufsatz über die befallenen Pflanzen.

Man kann die Asche auch direkt auf den Boden geben, dann kann sie ins Erdreich einziehen, und der unangenehme Geruch vertreibt die Blattläuse nach einiger Zeit. Hier sollte man allerdings nicht übertreiben, denn zuviel Zigarettenasche könnte Pflanzen auf Dauer auch schaden.

Man kann auch eine Seifenlösung herstellen, indem man 100 g Kern- oder Schmierseife in zwei Litern Wasser auflöst. Die Seifenlösung gibt man dann in eine Sprühflasche und besprüht die Blätter der Pflanze damit. Das Erdreich sollte man vorher allerdings mit einem Vlies abdecken, denn das Seifenwasser bekommt der Pflanze nicht unbedingt, wenn sie ins Erdreich eindringt!

Wer nicht zur Chemiekeule greifen möchte, der kann sich im Handel auch Niem/Neem-Präparate besorgen. Diese Mittel enthalten Bestandteile des Niembaumes, die auch noch gegen andere Pflanzenschädlinge wirken und rein biologisch sind.

2 Responses to Wie entfernt man Blattläuse am besten?

  1. grünling sagt:

    Hallo, auch eine Essiglösung kann funktionieren. Das vertragen aber nicht alle Pflanzen. Wenn vor allem Obst und Gemüse behandelt werden sollen, dann würde ich auf die Chemiekeule verzichten und den Essig mehr verdünnen. Wenn man das noch mit einem Vlies auffängt ist es optimal.

  2. Kathrin sagt:

    Vielen lieben Dank für diesen wertvollen Hinweis 🙂 Wenn jemand noch weitere Hausmittel gegen Läuse oder andere Schädlinge kennt, dann nur immer her damit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.