Urlaubszeit – So bereiten Sie Ihre Pflanzen richtig vor

Endlich ist es so weit! Der Sommer ist da, die Ferien beginnen und für viele geht es nun in den wohlverdienten Urlaub. Am Strand liegen, die Seele baumeln lassen und den stressigen Alltag hinter sich lassen.

Bevor es in den Urlaub geht, muss man sicherstellen, dass die Pflanzen gut versorgt sind

Doch was passiert in dieser Zeit mit den geliebten Pflanzen zu Hause? Nicht immer ist es möglich, dass Freunde oder Bekannte kurz vorbei schauen, um sich um diese zu kümmern, aber auch wenn Sie keine Hilfe finden, müssen Sie Ihren Sommerurlaub nicht stornieren.

Wir haben im Folgenden einige Tipps zur richtigen Vorbereitung Ihrer Pflanzen zusammengetragen:

1. Schatten: Ganz gleich, ob Ihre Kübelpflanzen im Garten oder aber auf der Terrasse stehen – rücken Sie diese vor Ihrer Abreise auf jeden Fall in den Schatten. Auch bei Pflanzen, die lieber in der Sonne stehen, sollten Sie keine Ausnahme machen.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese im Schatten wesentlich weniger Wasser benötigen und dadurch ohne größere Probleme auch zwei oder drei Wochen überstehen sollten. Bäume und Pavillons dienen besonders gut als Schattenspender.

2. Automatische Bewässerung: Installieren Sie am besten zwei bis drei Wochen vor Ihrem eigentlichen Urlaubsantritt ein automatisches Bewässerungssystem, das sich in der Zeit Ihrer Abstinenz um Ihre Pflanzen kümmert.

So können Sie die Bewässerungsmenge und -dauer an Ihre individuelle Reisezeit anpassen.

3. Prüfen des Gesundheitszustands: Ähnlich dem automatischen Bewässerungssystem, sollten Sie zwei Wochen vor Ihrer Abreise auch noch einmal den Gesundheitszustand Ihrer Pflanzen prüfen. Schauen Sie, ob Krankheiten oder Schädlinge vorliegen, die eventuell einer Behandlung bedürfen. Tun Sie das nicht, können sich Schädlinge ungehindert vermehren.

4. Ausputzen alter Blüten: Bevor Sie aufbrechen, sollten Sie Ihre Blumen von welken Blüten und beschädigten Blättern befreien. Damit gewährleisten Sie, dass diese bei Regen nicht verkleben und sich zu Keimherden entwickeln, die letzten Endes Pilzkrankheiten hervorrufen.

5. Düngen: Eine Vielzahl an Kübelpflanzen sollte zwar im besten Fall wöchentlich etwas Dünger bekommen, doch selbst wenn Sie zwei oder drei Mal aussetzen, ist dies nicht weiter schlimm.

Es ist jedoch ratsam in der Zeit vor Ihrem Urlaub besonders sorgfältig zu düngen, denn dadurch kann sich in der Erde ein kleiner Nährstoffvorrat aufbauen, von dem die Pflanze dann zehren kann.

Die von uns genannten Tipps stellen natürlich keine Lebensgarantie für Ihre Pflanzen dar. Sollte es in der Zeit, in der Sie im Urlaub sind beispielsweise unerwartet heiß werden, kann es gut sein, dass einige der Tipps nur unzureichend helfen werden.

In diesem Fall finden Sie in der heutigen Zeit jedoch leicht einen kostengünstigen Ersatz, so beispielsweise auf www.flowerdreams.de. Hier gibt es nicht nur Sträuße, sondern auch schöne Topfpflanzen.

Foto: © Baumeister – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.