Aluminiumzäune bieten viele Vorteile im Garten

Die Auswahl an Zäunen für das Grundstück ist riesengroß, der Markt bietet Varianten aus den unterschiedlichsten Materialien und in den verschiedensten Designs. So kann jeder Hausbesitzer nicht nur nach seinem persönlichen Geschmack auswählen, sondern auch passend zum jeweiligen Gartenstil.

Relativ wenig bekannt sind Aluminiumzäune, die mit jeder Menge Vorzüge überzeugen können, sie wirken zudem sehr zeitlos und äußerst modern. Die Anschaffungskosten sind zwar etwas höher, dafür ist der Zaun jedoch langlebig und pflegeleicht.

Die vielen Vorteile des Aluminiumzauns

Den Aluminiumzaun bekommt man in jeder beliebigen Farbe, denn die Anpassung gelingt mit recht wenig Aufwand. Durch industrielle Pulverbeschichtung kann die Farbe sehr gleichmäßig aufgetragen werden, sie hat eine enorm gute Haltbarkeit.

Darüber hinaus ist die Oberfläche der Zaunelemente porenfrei, so besteht keine Angriffsfläche für mögliche Korrosion. Der Arbeitsaufwand ist gering, denn ein Nachstreichen ist nicht notwendig. Die meisten Zäune sind durchgehend aus Aluminium, manchmal sind die Querträger aus aus Edelstahl.

Damit Rost keine Chance hat, erfolgt die Montage mit Hilfe von Schrauben aus rostfreiem Edelstahl oder ebenfalls aus Aluminium. Bei vielen Holzzäunen besteht das Problem, dass sie unter der Einwirkung von Feuchtigkeit mit der Zeit anfangen zu faulen.

Bei Metallzäunen hat man dagegen häufig mit Rost zu kämpfen, was nicht nur die Lebensdauer verringert, sondern auch die Optik negativ beeinflusst. Darüber hinaus lässt sich der Zaun ganz leicht mit Wasser reinigen, weil die Oberfläche schön glatt ist, und Schmutz kaum anhaften kann.

Sollten einige Teile des Aluminiumzauns beschädigt sein, kann man die Elemente auch einzeln austauschen.

Tipps und Informationen rund um den Aluminiumzaun

Mit dem Aluminiumzaun lässt sich längst nicht nur das Grundstück begrenzen, er eignet sich auch hervorragend als Installation auf dem Balkon. Ideal ergänzen lässt sich der Metallzaun durch ein Schiebetor in der Hofeinfahrt.

Ein hochwertiger Aluminiumzaun sollte am besten vom Fachmann aufgebaut werden, denn die Pfosten müssen sorgfältig in den Boden eingelassen werden, und die Montage gestaltet sich nicht ganz einfach. Es gibt jedoch auch einfachere Ausführung, die auch jeder Heimwerker problemlos installieren kann.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich, von einem edlen Stegzaun in Weiß bis hin zu kühler Schlichtheit ist alles realisierbar, auch die farbliche Vielfalt ist erstaunlich, sogar zweifarbige Varianten sind denkbar.

Der Preis variiert je nach Größe, der gewünschten Technik und dem gewählten Design. Einen erstklassigen Aluminiumzaun erkennt man neben einer Pulverbeschichtung an hochwertigen Beschlägen, zum Beispiel aus Edelstahl.

Wer besonders auf Robustheit achtet, sollte geschweißte Torrahmen den Steckkonstruktionen vorziehen. Es muss sich nicht unbedingt um einen klassischen Lattenzaun handelt, man kann auch einen Sichtschutz mit dem Aluzaun kombinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.