Ein Gartenhaus selber bauen

Ein Gartenhaus kann man im heimischen Garten auf ganz unterschiedliche Art und Weise nutzen. Die einen verwenden es als Unterbringungsmöglichkeit für Gartengeräte und Maschinen, die anderen nutzen das Gartenhaus auch gerne, um ihre Freizeit darin zu verbringen.

Mit ein wenig Geschick kann man ein Gartenhaus auch selber bauen

Wenn man im Haus nicht ausreichend Platz hat, kann man zum Beispiel auch eine Sauna im Gartenhaus unterbringen. Komplette Bausätze für ein Bauhaus sind recht teuer, so dass es unter Umständen günstiger sein kann, ein Gartenhaus selber zu bauen.

Das Gartenhaus kann individuell gestaltet werden

Natürlich gehört dazu ein wenig handwerkliches Geschick, doch wenn man eine Bohrmaschine besitzt, dann sollte der Aufbau kein Hexenwerk sein. Wenn man noch eine verständliche Aufbauanleitung hat, dann kann man ordentlich sparen.

Wenn man sein Gartenhaus selber baut, dann hat man vollkommen freie Hand, was die Gestaltung angeht. Somit kann man auch spezielle Wünsche realisieren, wie zum Beispiel einen Stall für Hasen oder Frettchen.

Im Internet findet man viele Anleitungen für den Hausbau im heimischen Garten, diese Anleitungen kann man dann individuell nach den eigenen Vorstellungen verändern. Normalerweise benötigt man für den Bau eines Gartenhauses keine Baugenehmigung, allerdings sollte man sich lieber vorab beim Bauamt erkundigen.

Eine optimale Planung ist alles

Wichtig ist auch die Auswahl des Standortes, denn später kann man das Gartenhaus nur sehr schwer an einer anderen Stelle platzieren. Wichtig ist ein stabiler Standort, dabei sollte man unbedingt den Grundwasserpegel beachten, damit man bei anhaltendem Regen keine böse Überraschung erlebt.

Um ausreichend Stand bei Wind und Wetter zu garantieren, sollte das Gartenhaus optimal im Boden verankert sein. Hier sollte man keinesfalls an der falschen Stelle sparen, Betonblöcke sollten auf jeden Fall Standard sein, um ein optimales Fundament zu schaffen.

Wenn man die Bodenplatte des Gartenhauses erstellt, muss man mit der Wasserwaage kontrollieren, dass das Gartenhaus auch exakt ausgerichtet ist.  Den Aufbau eines Gartenhauses kann man nicht alleine schaffen, drei Personen sind auf jeden Fall notwendig.

Ausreichend Zeit muss man auf jeden Fall einplanen, denn ein Gartenhaus steht nicht von heute auf morgen. Damit man keinen Zeitdruck hat, sollte man mindestens zwei bis drei Tage einplanen, mehr Zeit ist dabei eher von Vorteil.

Wichtig ist das optimale Werkzeug, denn damit gehen die einzelnen Arbeitsschritte wesentlich leichter von der Hand. Ein hochwertiger Akkuschrauber gehört auf jeden Fall dazu, denn dieser kann in vielen Fällen wertvolle Dienste leisten.

Gute Anleitungen für den Bau eines Gartenhauses findet man zum Beispiel hier. Die Vorgaben kann man dann nach den eigenen Wünschen noch individuell abändern, damit man den Traum vom eigenen Gartenhaus erfüllen kann.

Weitere Tipps und Anregungen für den Bau eines Gartenhauses gibt es auch auf www.gartenhaus-selber-bauen.com

Foto: © Marina Lohrbach – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.