Holzpools für den Garten

Sobald der Sommer kommt und die Temperaturen steigen, wünscht man sich wieder einen erfrischenden Badespaß daher. Insbesondere wenn Kinder im Haushalt leben, ist ein kleines Plantschbecken oder gar ein richtiger Pool ein sommerliches Muss. Besonders empfehlenswert für den hauseigenen Badespaß sind dabei die vielen unterschiedlichen Holzpools, welche langlebig, robust und stylisch sind.

Dabei kann zwischen einer riesigen Vielfalt an verschiedenartigen Holzpools gewählt werden, welche sich allesamt kinderleicht aufbauen lassen und zu jeder Tages- und Nachtzeit für das kühle Nass im eigenen Garten sorgen.

Vor- und Nachteile der robusten Holzpools vorgestellt

Wer sich für den Kauf eines Holzpools für den Garten interessiert, der wird überrascht von der Vielzahl an Vorteilen des Badespaßes sein. Die Modelle des Außenpools aus Holz kommen vor allen Dingen mit allerlei Vorteilen gegenüber den sogenannten Frame-Pools aus Kunststoff daher. So kann der Holzpool beispielsweise durch diese Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale überzeugen:

  • stabile Ausführung
  • Langlebigkeit
  • einfacher Aufbau ohne professionelle Hilfe
  • Gegenstromanlage kann eingebaut werden
  • Gerätschaften sind im Pool versteckt
  • kann auch im Winter draußen stehen
  • mediterranes Flair im Garten

Während ein Pool aus Kunststoff wenig stabil ist und somit häufig schnell zu Bruch geht, insbesondere wenn die Kinder auf und in diesem toben, ist der Holzpool durchweg stabil und robust. Durch das verwendete Holz hat dieser mediterrane Badespaß eine lange Lebensdauer, auch bei häufiger Nutzung.

Der Aufbau des neuen Holzpools kann schnell abgewickelt werden. Hierfür ist nicht einmal die Hilfe eines Profis von Nöten. Ebenfalls besteht die Option, eine Gegenstromanlage selbst einzubauen, welche das Badevergnügen noch größer macht.

Weiterhin bietet der Holzpool den Vorteil, dass alle Gerätschaften innerhalb des Pools versteckt sind und nicht, wie häufig bei Frame-Pools anzutreffen, außerhalb des Beckens liegen müssen. Dadurch, und durch die Robustheit des schönes und natürlichen Holzes, kann der Pool auch im Garten überwintern.

Zu den Nachteilen des Holzpools zählt der Preis. Dieser wird jedoch gerechtfertigt durch die hohe Qualität des Pools, so wie durch die Langlebigkeit dieses. Es handelt sich bei diesem Gartenprodukt schließlich um eine echte Investition, die nicht selten ein Leben lang nutzbar ist.

Die richtige Pflege des ausgefallenen Gartenpools

Sollte der Holzpool dann im Garten stehen und fertig aufgebaut sein, hat man kaum mehr Arbeit mit dem herrlichen Gartenutensil für Groß und Klein. In den meisten Fällen ist sogar bereits das Holz der Außenfassade beschichtet. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, ist es empfehlenswert, das Holz mit einer Lasur oder einem Lack vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.

Des Weiteren reinigt sich das Wasser des Pools durch die eingebauten Gerätschaften selbstständig. Da dieser jedoch den UV-Strahlen der Sonne permanent ausgesetzt ist, empfiehlt es sich, die Poolfolie alle zwei bis vier Jahre zu erneuern. So steht dem ausgiebigen Badespaß mit der ganzen Familie nichts mehr im Wege.

Worauf sollte beim Kauf eines Holzpools für den eigenen Garten geachtet werden?

Der eigene Holzpool ist eine Anschaffung fürs Leben, weshalb die Preise für einen vollständig und professionell ausgestatteten Pool häufig im Tausenderbereich liegen. Auch die Größe des Pools spielt bezüglich des Preises eine ausschlaggebende Rolle.

Deshalb sollte vor dem Kauf stets überlegt sein, wie groß der Pool sein soll, wie oft und von wie vielen Personen dieser genutzt wird und wie tief das Wasser im Holzpool sein soll. Weiterhin ist hier ebenfalls die Ausstattung zu beachten. Eine größere Ausstattung und mehr Features treiben den Preis natürlich höher.

Zudem spielt die Holzsorte der Rahmung auch eine Rolle, geht es um die zu beachtenden Kaufkriterien. Die nordische Fichte oder aber der nordische Kiefer sind Holzsorten, welche den Winter problemlos überstehen können. Dabei sollte auch auf die Lasur des Holzes geachtet werden.

Unser Tipp: Informieren Sie sich vor dem Kauf im Internet auf Webseiten von Herstellern und Shops wie zum Beispiel poolomio.de. Ein Spezialist für den Pool im eigenen Garten wird Ihnen sicher bei der richtigen Entscheidung helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.