Einen Rollrasen verlegen

Rollrasen wird immer beliebter, denn dank dieser Möglichkeit hat man innerhalb kürzester Zeit eine herrliche Grünfläche. Man kann den Rollrasen verlegen lassen, doch es ist auch gar nicht allzu schwer, dies selbst vorzunehmen.

Ein Rollrasen sorgt innerhalb eines Tages für eine herrliche Grünfläche

Die Kultivierung des Rollrasens, auch Fertigrasen genannt, erfolgt in speziellen Rasenschulen, wo der Rasen auf hochwertigem Untergrund wachsen kann. Dort wird der Rasen immer wider gemäht und das Wachstum genau beobachtet.

Ziel ist es, einen sehr dichten und gesunden Rasen zu kultivieren, der frei von Moos und Unkräutern ist. Wenn der Rasen die gewünschte Qualität hat, wird eine spezielle Schälmaschine eingesetzt, welche Bahnen mit einer Breite von rund 50 Zentimetern abschält, mitsamt Erde und Wurzeln.

Man kann sich den Rollrasen anliefern lassen oder selbst abholen, wobei der Fertigrasen zahlreiche Vorteile bietet. Der Rasen sollte frei von Moos und Unkraut sein und eine erstklassige Qualität haben, außerdem hat er ein gesundes, intensives Grün und ist dicht gewachsen.

Zuerst ist es wichtig, den Boden für die Verlegung des Rollrasens optimal vorzubereiten. Rund zwei Wochen vor der geplanten Aktion sollte das komplette Unkraut von der vorgesehenen Stelle entfernt werden. Kurz vor dem Verlegen wird der Untergrund von eventuell nachgewachsenem Unkraut befreit.

Am Tag vor dem Verlegen wird der Untergrund gründlich aufgeharkt, damit sich die Wurzeln später so schnell wie möglich mit dem Untergrund verbinden können. Unmittelbar vor der Verlegung des Rollrasens walzt man den Untergrund bis er trittfest ist.

Für die Verlegung von Rollrasen sollte man ausreichend Zeit einplanen, denn das Verlegen muss recht zügig erfolgen. Nachdem der Rollrasen beim Lieferanten abgeschält wurde, hat man bis zu 36 Stunden zeit, diesen im heimischen Garten zu verlegen.

Deshalb ist es wichtig, dass der Boden optimal vorbereitet wurde, dann kann man das Verbundsystem beim Verlegen anwenden. Eine Rolle wird neben die andere gelegt, und dann werden sie leicht versetzt.

Wenn sich auf der vorbereiteten Fläche Kanten oder Rundungen befinden, kann man die Rollen an diesen Stellen einfach zurecht schneiden. Wenn man die Bahnen verlegt hat, dann walzt man den Rasen etwas fest und wässert ihn anschließend gut.

Auch in den nächsten Wochen kommt der ausreichenden Bewässerung eine wichtige Bedeutung zu, man sollte ein oder zwei Mal am Tag den Rasen sprengen, wenn es im Sommer sehr heiß ist, dann muss man sogar noch mehr wässern.

Nach dem Verlegen des Rollrasens sollte man etwa zwei Tage warten, bis man ihn betritt. Wenn  man den Rollrasen selbst abholt, dann muss man mit Kosten etwa zwischen drei und fünf Euro pro Quadratmeter rechnen.

Mehr zum zum Thema Rasen und Rasenpflege gibt es bei unseren Freunden von www.rasenblogger.de

One Response to Einen Rollrasen verlegen

  1. Elfi sagt:

    Hallo, ich bin mal so frech und schreibe was auf deiner Seite. Sieht super aus! Ich benutze auch seit kurzem WordPress kapiere aber noch nicht alles. Deine Seite ist mir da immer eine grosse Inspiration. Weitermachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.