Gehölze kündigen den Frühling an

Der Winter ist zwar noch längst nicht vorbei, doch einige Gehölze können im Garten schon die ersten Blüten hervorbringen. Natürlich ist es immer vom Klima und der jeweiligen Witterung abhängig, wann sich die Blüten zeigen.

Der Winter-Jasmin blüht häufig schon im Dezember © emer - Fotolia.com

Der Winter-Jasmin blüht häufig schon im Dezember © emer – Fotolia.com

Sollte man in einer Gegend mit mildem Klima leben, so kann man an geschützten, warmen Stellen schon durchaus im Februar Knospen entdecken. Es gibt nämlich Gehölze, die am alten Holz Blüten ansetzen, noch bevor das Laub ausgetrieben ist.

Hamamelis hat sehr frostharte Blüten

Die Knospen wurden bereits im vergangenen Jahr angelegt, und sollte die Witterung entsprechend mild sein, müssen sie nur noch aufplatzen. Bei solchen Gehölzen ist es ganz wichtig, das man sie gleich nach der Blütezeit zurückschneidet, sonst entfernt man die Knospen gleich mit.

Natürlich müssen die Blüten eine gute Frosthärte haben, denn sonst sind sie schnell wieder hinüber. So vertragen die Blüten der Winterblüte und der Hamamelis durchaus frostige Temperaturen von bis zu -10 Grad Celsius.

Sollten die Temperaturen sehr stark fallen, sind die vorhandenen Blüten zwar kaputt, doch es werden viele neue Blüten erscheinen, sobald es wieder milder wird. Die meisten dieser Pflanzen verströmen einen tollen Duft, der Insekten anlocken soll.

Ein besonders gut geeigneter Standort für diese Ziergehölze ist in der Nähe des Hauses, denn dort sind sie geschützt. Die schönen, bunten Blüten kommen außerdem gerade vor einer weißen Hauswand besonders gut zur Geltung.

Wer Kübelpflanzen mag, der muss auch nicht auf einen Winterblüher verzichten, denn mit der Scheinhasel gibt es einen zierlichen Vertreter dieser Gattung. Nachfolgend ein paar sehr empfehlenswerte Gehölze, die im Winter blühen können.

Schneeforsythie (Abeliophyllum distichum): Blütezeit von Januar/März bis Mai, bis 2 Meter Höhe, sparriger Wuchs, verströmt Mandel-Duft

Winterblüte (Chimonanthus praecox): Blütezeit von Januar bis März, bis 2 Meter Höhe, strauchartiger Wuchs, trägt im Herbst lange Laub, verströmt süßen Duft

Armblütige Scheinhasel (Corylopsis pauciflora): Blütezeit von März bis April, bis 150 cm Höhe, auf für den Kübel geeignet, Primel-Duft

Zaubernuss (Hamamelis-Hybriden): Blütezeit von Dezember/Januar bis März, bis 4 Meter Höhe, aufrechter Wuchs, wächst sehr langsam, hübsches Laub im Herbst

Winter-Jasmin (Jasminum nudiflorum): Blütezeit von Dezember bis März, bis 3 Meter Höhe, braucht eine Kletterhilfe

Winter-Heckenkirsche (Lonicera x purpusii): Blütezeit von Dezember/Februar bis April, bis 3 Meter Höhe, dichter Wuchs als Strauch, mehr Duft bei warmer Witterung

Bodnants Schneeball (Viburnum x bodnantense): Blütezeit von November/Februar bis April, bis 250 cm Höhe, dichter Wuchs als Busch, starker Duft, hübsches Herbstlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.