Im Juli: Aussaat von Gemüse, Salat und Kräutern

Viele Obst- und Gemüsesorten können jetzt schon reichlich geerntet werden. Doch das war es für diese Gartensaison noch lange nicht, denn auch jetzt kann man noch einige Pflanzen säen, um im Herbst im Garten ernten zu können.

Fenchel kann man auch jetzt noch im Garten pflanzen © Svenja98 - Fotolia.com

Fenchel kann man auch jetzt noch im Garten pflanzen © Svenja98 – Fotolia.com

Wenn in einem Beet die Ernte beendet ist, dann kann man einjährige Pflanzen abräumen und Platz für eine neue Aussaat schaffen.

Im Juli ist der Boden schön warm, so dass Samen jetzt innerhalb kürzester Zeit keimen.

Kohl und Rote Bete gedeihen jetzt noch prächtig

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Erde durch die vorherige Bepflanzung schön aufgelockert und meistens auch gut mit Nährstoffen versorgt ist.

Jetzt ist zum Beispiel der ideale Zeitpunkt, um Chinakohl zu säen, man kann sich aber in der Gärtnerei auch Setzlinge kaufen.

Sogar bis Ende August kann man noch die asiatische Kohlsorte Pak Choi im Garten platzieren, eine Ernte kann dann etwa Ende September erfolgen. Man kann wahlweise nur einzelne Blätter dieses Blattkohls verwenden, oder auch den kompletten Kopf abschneiden.

Ein aktueller Trend in den Gärten ist ohnehin der Anbau von so genanntem Babyleaf-Gemüse. Das bedeutet, dass man nur einzelne junge Blätter erntet, die man dann dünstet oder roh im Salat genießt, so funktioniert es zum Beispiel auch mit der Grünkohl-Sorte „Starbor“ oder mit den Schnitt-Mangold.

Die Aussaat von Roter Beete bis Anfang August ist nur in Gegenden mit besonders mildem Klima zu empfehlen. Ansonsten kann man die Sorte „Rote Kugel“ pflanzen in geringeren Abständen und muss sie dann eben etwas früher und mit geringerer Größe ernten.

Mischkultur bietet eine besonders große Vielfalt

Auch Fenchel kann man jetzt noch in den Garten setzen. Am besten zieht man die Pflanzen vor, um die Setzlinge dann Mitte August in den Garten umzusetzen. Dann kann man schon etwa Mitte Oktober mit der Ernte besonders kräftiger Knollen rechnen.

Falls das Klima nicht so mild ist, kann man den Fenchel auch im Frühbeet pflanzen und ihm mit reifem Kompost versorgen. Wenn genügend Platz im Frühbeet ist, kann man auch Asia-Salat und Radieschen dazwischen setzen, denn diese Gemüsesorten wachsen besonders schnell und machen dann für den Fenchel Platz.

Auch für das Anpflanzen von verschiedenen Salatsorten wie Endivie, Feldsalat, Lollo rosso, Batavia und Radicchio ist jetzt noch Zeit. Noch einfacher wird die Aussaat dank der im Handel erhältlichen Saatbänder. Man muss die Sämlinge nicht mehr vereinzeln, da der ideale Abstand bereits vorgegeben ist.

Außerdem kann man jetzt auch noch Lauchzwiebeln, Spinat oder Mairüben. Sehr praktisch ist es, wenn man sich für eine Mischkultur in einem größeren Beet entscheidet, denn so hat man im Herbst eine größere Auswahl an frischem Gemüse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.