Gartengestaltung: Perfektionismus im Garten

Egal ob vor dem Eigenheim, als Schrebergarten oder nur das kleine Stück Land vor der Mietswohnung: Ein gepflegter, ansehnlicher Garten ist für viele Deutsche das A und O. Dafür müssen jedoch alle Komponenten stimmen.

Vielen Hausbesitzern ist ein perfekt gestalteter Garten wichtig © chaloemphan - Fotolia.com

Vielen Hausbesitzern ist ein perfekt gestalteter Garten wichtig © chaloemphan – Fotolia.com

Die Deutschen sind weltweit bekannt für ihre Ordnung und den Perfektionismus. Nirgendwo zeigt sich dies besser als in ihrem eigenen Garten: Der Rasen muss immer gut gemäht sein, die Hecke gestutzt und die richtigen Bäume zu den Blumen passen.

Muss wirklich alles perfekt sein?

Wer sich fachmännisch um den eigenen Garten kümmert, entspannt dabei nicht nur, sondern gilt auch als diszipliniert und hart arbeitend. Umso ärgerlicher ist es für einige, wenn der Garten möglichst gut gepflegt wird, aber irgendetwas dennoch nicht so ganz stimmt. Perfektionismus im Garten – kann man das wirklich erreichen?

Um einen Garten zu haben, bei dem wirklich alles zusammenpasst, kommt es im Detail auf Nebensächlichkeiten an. Nicht nur die Farbe der Blumen oder die Sorte der Gewächse sind wichtig, sondern auch das “Drumherum” sollte angepasst werden.

Gartenwege passend gestalten

Sie können modern, klassisch und ein wahrer Hingucker sein: Gartenwege strukturieren den Garten, ohne dabei aufgesetzt zu wirken. Mehr noch als das bloße “wie” ist aber das “was” bei einem Gartenweg entscheidend.

So wird der Garten nicht einheitlich wirken, wenn die Fassade des Hauses modern, der Zaun rustikal und der Gartenweg hochglanzpoliert ist.

Das richtige Maß an Kombination ist hier entscheidend. Bauherren haben es da leicht, den Gartenweg an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Wer eine Wohnung mit Garten nur mietet, sollte sich daher überlegen, ob er das Projekt nicht von hinten aufrollt und den Garten an die Umstände anpasst.

Zäune und Mauern

In den gleichen Kontext fallen Zäune und Mauern. Auch diese sollten an das Haus, den Gartenweg und den Stil des Gartens angepasst werden um nicht fehl am Platz zu wirken. Das Gute hierbei ist jedoch, dass auch getrickst werden kann: Ist bereits ein Holzzaun vorhanden, kann dieser mit einer neuen Lackierung ganz anders wirken.

Passt der Stein der Mauer nicht direkt zum eigenen Garten, kann er bepflanzt oder von Ranken überwuchert werden.

Garagen: Nützlich und ansehnlich

Wer an Garagen denkt, hat meist einen weiß verputzen Klotz vor dem geistigen Auge: Das jener nicht besonders originell aussieht ist hierbei vielen klar. Das Auto und die Gartengeräte können jedoch auch stilvoller untergebracht werden. Mit Beratung von Profis können Garagen optimal an das Haus und den Garten angepasst werden.

Hierbei muss es nicht immer die weiße Optik sein: Je nach Art des Garagentors kann das auch in edlem Holzdesign oder bunter Lackierung eingebaut werden. Hobbygärtner und Eigenheimbesitzer können hier auch mit der Architektur spielen.

Soll die Garage direkt an das Haus und damit den Garten angebunden sein, können abgeschrägte oder Rundbogen-Garagenöffnungen als Lösung in Betracht gezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.